DSC_0018 (Small)

Regeln & Etikette

Platzregeln

Jeder Spieler ist verpflichtet, sich vor der Runde über die lokalen Platzregeln zu informieren und hat diese Platzregeln auch auf der Runde zu befolgen.

1. Markierungen

Ausgrenze: weiße Pflöcke
Frontales Wasserhindernis: gelbe Pflöcke
Seitliches Hindernis: rote Pflöcke
Distanzmarkierungen: jeweils zur Grünmitte

2. Ausgrenzen

Spielbahn 6: Links der Ausgrenze ist das ganze Gelände „Out of Bounds“.
Hier grenzt unsere Übungsanlage an – besondere Vorsicht !

3. Boden in Ausbesserung

Boden in Ausbesserung ist durch weiße Einkreisungen und/oder blaue Pfähle gekennzeichnet.

4. Sonderplatzregel Golfclub Perg-Karlingberg

Spielbahn 1: Abschläge dürfen erst dann ausgeführt werden, wenn das Grün auf dem Loch 6 frei ist.

Spieler sollten jederzeit auf alle Benützer des Golfplatzes Rücksicht nehmen.

5. Hemmnisse

Steine in den Bunkern sind bewegliche Hemmnisse. (Regel 24-1)

Alle Hecken, Sträucher kleiner als eine Schlägerlänge und gestützte Bäume gelten zu ihrer Schonung als unbewegliche Hemmnisse.

6. Wasserhindernisse

Wasserhindernisse sind durch gelbe Pfähle gekennzeichnet.
Seitliche Wasserhindernisse sind durch rote Pfähle gekennzeichnet.

7. Spielunterbrechungen

Unverzügliche Spielunterbrechung: 1 langer Sirenenton
Wiederaufnahme: 2 kurze Sirenentöne

Unabhängig hiervon obliegt die Spielunterbrechung bei Blitzgefahr der Eigenverantwortung des Spielers nach Regel 6-8.a.

8. Üben am Grün

Am Tag eines Turniers darf kein Turnierteilnehmer auf dem Wettspielplatz üben oder die Oberfläche eines Grüns prüfen. Strafe: Disqualifikation

Etikette

1. Allgemeines

Auf golfgerechte Kleidung ist zu achten und es sind nur Softspikes erlaubt.

Hunde sind nur angeleint auf der Golfanlage erlaubt.

Alle Zigarettenkippen, Verpackungen und Dosen sind zu entsorgen und nicht in die T-Box zu geben.

Keine Probeschwünge auf den Abschlägen – Schonung des Golfplatzes. Den Schläger darf man mit viel Spielraum über das Gras schwingen – Luftschwung – wer einen richtigen Probeschwung machen will, geht zur Seite. Nie in Richtung anderer Personen schwingen.

Befahren Sie keinesfalls Abschläge, Vorgrüns und Grüns mit Ihrem Trolley.

Herausgeschlagene Rasenstücke (Divot) umgehend wieder einsetzen.

Ein Spieler muss alle, von ihm oder seinem Ball verursachten Beschädigungen (Pitchmarken) des Grüns sorgfältig ausbessern

Das Spielen mit Rangebällen ist verboten und wird mit Platzverbot für mindestens vier Wochen und einer Clubstrafe in Höhe von EUR 50,00 geahndet.

2. Spieltempo, Vorrechte

Grundsätzlich haben Zweier-Gruppen Vorrecht vor Dreier- und Vierer-Gruppen und Dreier-Gruppen Vorrecht vor Vierer-Gruppen. Die max. Spielzeit für einen Viererflight beträgt 1,5 Stunden.

Bei Bällen, die im Rough gelandet sind, sollte ein provisorischer Ball gespielt werden.

Nach Beendigung eines Loches sollten die Spieler unverzüglich das Grün verlassen.

3. Bunkerrechen

Die Spuren im Bunker sorgfältig einebnen und legen Sie den Rechen in den Bunker (Spielrichtung), damit ist das Spiel der nachfolgenden Gruppen wenig beeinflusst.

4. Weisungsbefugnis

Die Spielleitung, die Golflehrer und die Greenkeeper handeln im Auftrag des Vorstandes. Ihren Weisungen, sowie den Anweisungen der Vorstandsmitglieder, ist auf dem Platz und am gesamten Übungsgelände Folge zu leisten.

Etikette & Regeln müssen Gesprächsstoff sein und stets verbesserungsfähig bleiben. Wir sind für eure Anregungen dankbar und aufgeschlossen.